ludwigshafenc

iskv_21c-Umstieg pronova BKK

Düsseldorf – Ludwigshafen, 10. Mai 2013

Die pronova BKK, mit 640.000 Versicherten und rund 90 Kundenservice- und Beratungsstellen bundesweit eine der größten deutschen Betriebskrankenkassen, ist am 7. Mai 2013 nach nur 11 Monaten erfolgreich auf das neue Basissystem iskv_21c umgestiegen. Hans-Joachim Röminger, Vorstandsvorsitzender der pronova BKK bedankte sich bei den Projektpartnern hc:VISION und itsc für die Unterstützung: „Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie alle Beteiligten an einem Strang gezogen haben, um dieses hervorragende Ergebnis möglich zu machen.“  Neben den Synergien durch die WTS-Anbindung der pronova-Systeme an das itsc, sieht die Kasse ihre INTRACON:kv-Strategie als wichtigen Grund für den schnellen Umstieg:

„Sicherlich kommt es uns jetzt zugute, dass wir mit INTRACON:kv neben dem Basissystem iskv lediglich ein führendes Kunden- und Prozess-Portal als Frontend im Hause haben und sich die Zahl der anzubindenden Zusatzprodukte deutlich in Grenzen hält. Das hat den Umstieg in Zeit, Qualität und Kosten stark vereinfacht. So hatten wir beispielsweise das schwierige Thema Migration von Beginn an gut im Griff.“, so Röminger weiter.

Michael Schaaf, Geschäftsführer der hc:VISION Technologie GmbH weist noch auf einen weiteren Aspekt hin: „Was mich besonders freut ist, dass wir mit INTRACON:kv gerade in der heißen Umstiegsphase so etwas wie eine Brücke zwischen Alt- und Neusystem gebildet haben. Damit konnten viele Kundenprozesse uneingeschränkt weiterlaufen und die Akzeptanz des Projektes zusätzlich gestärkt werden.“

INTRACON:kv wird auch künftig bei der pronova BKK eine wichtige Rolle spielen. So ist bereits absehbar, dass viele sogenannte fachliche Tickets aus der Vergangenheit auch künftig vorhanden sind und sich neue Aufgaben unter iskv_21c-Bedingungen bereits abzeichnen. „Insgesamt gehen wir davon aus, dass uns die Kombination iskv_21c und INTRACON:kv gerade bei den strategischen Themen der nächsten Jahre, nämlich Versorgungs- und Kundenbeziehungsmanagement, noch deutlich schlagkräftiger macht.“, so der optimistische Ausblick von Hans-Joachim Röminger für die Zukunft der pronova BKK.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    *